Elfi Scho-Antwerpes wird mit der Ehrennadel der NRWSPDqueer ausgezeichnet.

Elfi Sho-Antwerpes Foto: NRWSPD

Die ehemalige Bundestagsabgeordnete und erste Bürgermeisterin der Stadt Köln, Elfi Scho-Antwerpes wird im Rahmen des Welt-Aids-Tags 2020 mit der Ehrennadel der NRWSPDqueer ausgezeichnet. Hierbei handelt es sich um die höchste Auszeichnung, die die Landesarbeitsgemeinschaft der NRWSPD vergibt. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen kann eine Übergabe der Nadel vor Publikum nicht stattfinden. Stattdessen wird in Rahmen der Preisverleihung ein Video veröffentlicht. Die Laudatio hält der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Rolf Mützenich, MdB.

Das Video ist am 1. Dezember 2020 ab 10 Uhr unter folgenden Link aufrufbar:
https://youtu.be/RPaqwvy_aQQ

Die Arbeitsgemeinschaft für Akzeptanz und Gleichstellung in der NRWSPD (NRWSPDqueer) würdigt dabei Scho-Antwerpes‘ langjähriges Engagement bei der Aids-Hilfe Köln und in der SPDqueer. Besonders in ihrer Amtszeit als Bürgermeisterin der Stadt Köln sowie als Bundestagsabgeordnete hat sich Elfi Scho-Antwerpes leidenschaftlich und erfolgreich für die Sache der LSBTIQ*-Bewegung innerhalb wie außerhalb der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands eingesetzt. Dafür spricht Dir die NRWSPDqueer, die Landesarbeitsgemeinschaft in der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung, mit der Ehrennadel Dank und Anerkennung aus.

Die Preisverleihung findet im Rahmen des diesjährigen Welt-Aids-Tags statt. Daher verbindet der Landesvorsitzende Fabian Spies die Übergabe der Ehrennadel im Namen des gesamten Vorstandes mit der Bitte um Spenden für die lokalen Aids-Hilfen. Auch diese von der aktuellen Corona-Situation betroffen und können den Gedenktag nur eingeschränkt für das Sammeln von Spenden nutzen.